Dienstag, 13. August 2013

Anleitung SOS TelefonnummernArmband

Da bin ich auch mal wieder. Es war jetzt doch eine ganze Weile ruhig hier. Nicht das ich nicht kreativ war in den letzten Wochen, aber ich hatte auch einfach sooo viel anderes zu tun. Es gibt auch Neuigkeiten, dazu aber an anderer Stelle mehr.

Meine SOS Telefonnummern Armbänder waren letzte Woche schon fertig, einen Post zu schreiben habe ich aber leider nicht rechtzeitig geschafft.
Die Armbänder sind echt klasse. Ich nutze so etwas vor allem gern, wenn ich mit meinen Kindern auf Großveranstaltungen gehe. Denn dort kann es doch mal ganz leicht passieren, das eines verloren geht. Dann hat das verlorene Kind die Handynummer von Mutter/Vater dabei und kann sich an einen Erwachsenen wenden, der anrufen kann. Nachtrag: Für ganz Kleine ist es sicher noch nichts, aber ich denke so ab 3 Jahren können sie sich ja schon mitteilen. Bei meinem ältesten Sohn habe ich immer Name, Anschrift und Telefonnummer auf ein Blatt Papier geschrieben, in einen Brustbeutel getan und ihm umgehängt. Die Armbänder sind natürlich um einiges stylischer. ;-)


So sahen meine Armbänder letzte Woche noch aus. Gearbeitet aus dickem Filz, mit Webband verziert und mit KamSnaps verschlossen. Heute habe ich das Ganze etwas abgeändert und anstatt Filz habe ich einfach Gurtband genommen. Ich zeige euch kurz mal, wie ich die Armbänder mache.

  Das Gurtband gerade in den Stickrahmen einspannen. (Solltet ihr keine Stickmaschine haben, könnt ihr eure Handynummer sicher auch einfach mit Edding hinten drauf schreiben).

 Darauf achten, das die Nummer ungefähr in der Mitte gestickt wird. Dann das Gurtband aus dem Stickrahmen nehmen und zurecht schneiden. Ich habe für meinen 2jährigen 19 cm abgeschnitten. (auch hier wieder darauf achten, das rechts und links von der Telefonnummer ungefähr der gleich Abstand ist)

 Die Enden mit einem Feuerzeug ankokeln, dann ribbelt nichts mehr auf.

 Nun nehmt ihr die andere Seite des Gurtes und näht ein Webband fest. Aufs Feststecken habe ich verzichtet. Man kann es auch so ganz gut mittig aufnähen.  Ich habe an den Enden ca. 2 cm auf jeder Seite frei gelassen.



 Die Enden werden dann ca. 1 cm umgeklappt und KamSnaps durchgestochen.
Fertig ist das gute Stück.

 Und noch mal von Hinten.
 Ihr seht, es ist gar nicht so schwierig, gibt aber ein wenig Sicherheit wenn man unterwegs ist. Und heute habe ich doch endlich mal wieder Zeit, ein wenig stöbern zu gehen beim CreaDienstag und bei Made4boys.

Kommentare:

JOs Creativ hat gesagt…

Schön und so praktisch.
LG Janine

Kecke77 hat gesagt…

Tolle Idee! Beim nächsten Ausflug sind die Bänder dabei...

Dickes Lob für deinen Blog!

contadina hat gesagt…

Sieht klasse aus UND ist noch hilfreich - toll umgesetzt. :-)

An anderer Stelle wurde schon überlegt, ob man das nicht auch für orientierungslose Männer einführen sollte, die beim Shoppingbummel verloren gehen...
Auch eine schöne Idee. *g*

Lieben Gruß
Sabine

Cuchikind hat gesagt…

Die sind ja süß. Die Nummernbänder habe ich jetzt schon öfter gesehen, da sahen sie aber nie so schön aus.
Lieben Gruß, Steffi

juli buntes hat gesagt…

Super Idee!
MAch ich bestimmt mal nach. Ich habe bisher immer Buttons gehabt mit "Mamas Handynummer"... Der eine ist aber schon weg, darum kommt dein Post, wie gerufen!
LG
Julia

Buntspechte hat gesagt…

Hübsches Bändchen! Mein Großer hat auch eins mit Nr. am Arm! Besser als mit Kulli aufs Kind zu kritzeln...
:)

VG
Anke

Nähwölkchen hat gesagt…

super idee!
Lg, chrissi

Keksie hat gesagt…

Sehr schick! Sowas in der Art wollte ich auch schon lange mal machen, finde Deine Umsetzung super, ich glaube das wird ein Projekt für heute Abend!!!
lg
Chris

Kati Müller hat gesagt…

sieht super aus und erfüllt bestimmt seinen Zweck - könnte ich auch mal für meine Zwei machen :-)

LG
Kati

Mama´s Hobbies hat gesagt…

Das ist eine tolle Idee. Ein Jammer, dass ich keine Stickmaschine habe. Das sieht um einiges schicker aus als mit Edding zu kritzeln.
Vg Corinna

Johy hat gesagt…

Genial!! Am Sonntag waren wir im Tierpark und da hatten wir unserem Großen die Nummer mit Kugelschreiber auf den Arm geschrieben.... Bei der Hitze war es ziemlich schnell verwischt. Die Idee mache ich nach, schade nur, dass ich keine Sticki hab.
Toll umgesetzt! Danke fürs Zeigen!
Lg
Johy

TriMaLo hat gesagt…

Vielen Dank für deinen Kommentar bei mir!! Komme leider erst jetzt an den PC. Hey, das ist ja eine coole Idee mit den Bändchen! Wir machen in den letzten 2 Ferienwochen auch noch Ausflüge - da werd ich auch mal so ein Band herstellen. Gute Anregung.
LG, Martina

Rügenfrau hat gesagt…

Das sieht deutlich professioneller und viiiile schöner aus als die Plastikbänder in Vimmerby, die dort mit der Eintrittskarte ausgeteilt wurden und bei uns auch später ab und an Verwendung fanden.

Nen lieben Gruß von Antje

Die Frau Heidler hat gesagt…

Supergeniale Idee

Nadinis hat gesagt…

Echt super Idee. Tolle Anleitung. Kann man ganz einfach umsetzen. Hab selber zwei kinder, die bekommen jetzt von mir so ein schickes Band. Lg Nadine

AppelKatha hat gesagt…

Super Idee! Leider habe ich keine Stickmaschine und mit Edding sieht irgendwie blöd aus. Vielleicht fällt mir ja noch eine andere Lösung ein...
dein band finde ich auf jeden Fall sehr schick!

Annie Go hat gesagt…

Hallihallo, ich stolpere gerade über Deine Seite und bin begeistert. Die Armbänder sind große klasse, das merke ich mir für meine Kids.

LG, Annie

Baumberger Entdecker hat gesagt…

Eine super Idee :)
Ich bin Tagesmutter und werde das für meine (Tages-) Kinder nähen!

Viele Grüße

Anonym hat gesagt…

Wow,
sperschöne und praktische Idee! Ich habe leider auch keine Stickmaschine, habe daher einfach inten drauf ein Wäscheetikett mit der Nummer drauf genäht. Sieht besser aus als Edding.
Vielen Dank für die Anregung und den tollen Blog!