Dienstag, 14. Januar 2014

Einfach anzuziehen...

... muss es unbedingt sein. Genäht habe ich dieses mal für ein 7 Monate altes Mädchen, was an der Glasknochenkrankheit erkrankt ist. Leider kenne ich weder das kleine Mädchen, noch die Eltern persönlich. Ein Bekannter ist befreundet mit der betroffenen Familie. Er hat mir meinen schönen Blog Banner gemacht und ich sollte im Gegenzug dafür ein Kleidchen für die Kleine nähen. ( entstanden sind dann doch ein paar mehr Sachen und es werden auch noch welche folgen) Ich habe nur die Information, das es recht schwierig ist, der Kleinen viele der in Geschäften erhältlichen Klamotten anzuziehen. Die Schwierigkeit besteht wohl darin, Oberteile anzuziehen, ohne die Arme zu sehr dabei zu verbiegen.

Ich habe mich also hingesetzt und mir ein paar Gedanken gemacht. Die ersten Gedanken gingen in diese Richtung:
(Diese Zeichnung stammt nicht von mir, sondern von Sebastian E.)

Ein Body mit einem angenähtem, knöchellangem Rock dran. Aber irgendwie bin ich da Nähtechnisch nicht drauf gekommen, wie ich es hätte umsetzen können.

Mein nächster Gedanke war dann, ein Body zum Knöpfen, mit einen Wickelrock dazu.
 
 Wirlich überzeugt hat mich diese Alternative aber nicht.

Doch dann kam mir die Idee einfach mehrere Einzelteile zu nähen und diese zu kombinieren.


Hier habe ich eine türkise Leggings mit gerafften Knien genäht und ein Kleidchen aus pink gepunktetem Feincord, mit Gummizug an den Ärmeln. Beide Schnitte sind aus der Ottobre, wobei das Kleid keine Knopfleiste vorn hatte.  Im Sommer kann es sicher ohne etwas drunter angezogen werden, jetzt im Winter mit einem Langarmbody.
 

 Der Body ist ein gekaufter Wickelbody, den ich fürs leichtere Anziehen an den Ärmeln aufgetrennt, ein Stück Jersey eingesetzt und mit Druckknopfband von Alles-für-Selbermacher, versehen habe.Vorn drauf habe ich ihn noch mit einer kleinen Applikation aufgepimpt.
 

Die zweite Kombination besteht aus einem süßen Kleidchen, das an den Schultern mit Knöpfen verschlossen wird. Die vordere Knopfleiste habe ich wieder selber gemacht, das Schnittmuster findet ihr hier, in 6 verschiedenen Größen, for free! Ich habe es aus einem schönen, braunen Eulen Feincord genäht.




Darunter zu sehen ist eine Talia. Eigentlich sollte es nur ein Probstück werden.  Aber am Ende fand ich, passte sie super unter das Eulenkleidchen. Entstanden ist sie aus einem Eterna Hemd meines Mannes. So hatte die Talia auch gleich eine Knopleiste vorn. Ich habe sie den Eltern jetzt erstmal mitgegeben um zu sehen, ob sie von der Kleinen bequem getragen werden kann. Falls ja, dann will ich noch eine "schöne" aus bunten Stoffen nähen.

Vielleicht habt ihr ja auch noch ein paar Ideen, was man für das kleine Mädchen nähen könnte. Darüber würde ich mich sehr freuen.

Und da ich das unheimlich kreativ finde, ;-) geht dieser Beitrag auch an den CreaDienstag, wo es viele tolle Projekte anzuschauen gibt, an Meitlisache und auch an Kiddikram.

Kommentare:

Nähwölkchen hat gesagt…

Wahnsinn!
Ich bin total gerührt, einerseits von deinem Einsatz, andererseits von den vielen richtig herzigen Teilchen, die du für das Mädchen genäht hast <3
Alle ganz zauberhaft.
Weitere Ideen? Neee… nur ein Lob: Mach weiter so!

Lg, chrissi

knuddelwuddels hat gesagt…

Das ist ja toll, ganz bezaubernde Sachen hast du da genäht! Und großartig, wieviele Gedanken du dir dazu gemacht hast!

Ganz herzliche Grüße
Martina

Annele B. hat gesagt…

Hut ab! So viel Engagement und so schöne Teilchen! Ich hab für meine Kleine eine Wendejacke von Allerlieblichst genäht. Die kann man im Frühjahr als Übergangsjacke tragen und im Winter mit einem Shirt drunter als Pulli-Ersatz. Vielleicht wäre das noch eine Idee???
Liebe Grüße
Anke

Petronella hat gesagt…

Eine ganz bezaubernde Kombi. Besonders gefällt mir das Cordkleid.

Liebe Grüße
Petronella

JOs Creativ hat gesagt…

Das hast du grandios umgesetzt.
LG Janine

ännisews hat gesagt…

Wunderschön! Ich hoffe die Kleine und ihre Eltern haben viel Freude damit und das Umziehen geht in Zukunft ganz flott.
Liebe Grüße, Änni

juli buntes hat gesagt…

Wow, da hast du dir wirklich viele Gedanken gemacht und tolle Zeichnungen angefertigt. Die Endversionen sind aber auch toll geworden. VLG
Julia

JoNo hat gesagt…

Wirklich klasse, liebe Melanie! Was du dir für Gedanken gemacht - das sind ganz besondere Werke geworden. Ich bin mir sicher, Kind und Eltern werden rundum zufrieden sein.

Liebe Grüße
Barbara

Stellas Nähwelt hat gesagt…

Wow, was für eine tolle Idee, bzw. was für eine tolle Umsetzung.
Ganz große klasse!

Lg
Kristina

Viktoria hat gesagt…

Wow - das hast du klasse gemacht, besonders vor dem Hintergrund!!! Ganz, ganz lieb!!

Allerliebst,
Viktoria

unikatmodell hat gesagt…

Sooo schöne Sachen, die werden bestimmt prima passen. Schön wäre bestimmt auch ein kleines Wickelkleidchen aus Jersey, damit nichts einengen kann. Bin gespannt, was Dir noch so einfällt.
LG Mirja

O´Malley hat gesagt…

Stimmt. Ein Wickelkleidchen ist auch ne super Idee. Ich hatte zur Geburt schon mal ein Wickelshirt genäht.danke und viele grüße nach Berlin

Zaubertroll hat gesagt…

Einfach toll und so schön umgesetzt! Hut ab!

Liebe Grüße, Anne

Tessa von KÖNIGkind hat gesagt…

Super, superschön!
Herzlichst,
Tessa

☆ Simone ☆ hat gesagt…

Ohh die Sachen sind echt zucker! ♥
Und die Idee sich so zu revangieren find ich total toll. Es sollte mehr Menschen wie dich geben!
LG Simone