Freitag, 1. April 2016

Undur das Wunderwerk...

...denn das bedeutet Undur auf isländich. Mit Undur hat Fräulein Farbenfroh ein kleines Meisterwerk abgeliefert. Ich bin hin und weg von der tollen Klappentasche. Sie bietet genug Stauraum für alles, was Frau so dabei haben muss und bietet viele kleine Taschen, wo die wichtigen, schnell griffbereiten Dinge verstaut werden können.

Der tolle Blumenstoff, der mich etwas an PIP Studio erinnert, das tolle bronzefarbene Kunstleder, der petrolfarbene Breitcord und noch einige andere Stoffe / Bänder sind von Stick & Style. Und auch der tolle Carltios Stoff von LilaLotta ist mit dabei.




Nachdem ich bei Namijda die tollen, bunten Fimoknöpfe gesehen habe, musste ich mir auch unbedingt
 welche bei Princess Bubblegum bestellen. 

Die tolle Matroschka ist eine Stickdatei von Regenbogenbuntes

Undur ist vom Anspruch her eher etwas für geübte Taschennäher. Als Erstlingswerk würde ich es nicht empfehlen. Hier bekommt ihr das tolle Ebook ab sofort zu kaufen.

Da diese Tasche umfangreich zum Nähen ist, habe ich mir etwas ganz besonderes ausgedacht. Da ich bei so umfangreichen Sachen die Lust verliere mir 2 oder 3 verschiedenen Taschen zu nähen, habe ich mir die Klappe für die Tasche so angebracht, dass ich sie einfach abmachen und eine andere dranmachen kann. Und zwar mit einem Reißverschluss. Auf die Idee kam ich, weil die Klappe der Tasche nicht oben in die Naht eingenäht wird, sondern aufgesetzt ist. Ihr müsst für einen neuen Look also nicht die komplette Tasche neu nähen, sondern nur eine neue Klappe anfertigen.


Dafür braucht ihr lediglich 2 (oder eben mehr -je nachdem wie viele Klappen ihr machen möchtet) die gleichen, teilbaren Reißverschlüsse in der Länge von 20cm. Ganz am Ende findet ihr noch ein paar Bilder und eine kurze Erklärung, wie ich es es genau gemacht habe.


Ich habe mir die Flaschenhalterung, die im Schnitt ebenfalls enthalten ist, etwas abgeändert, so dass meine Objektive für die Kamera darin Platz finden und unterwegs geschützt sind.

 Auch innen geht es bunt zu bei mir. :-)

Und das ist meine zweite Klappe für die Undur. Endlich habe ich mal die türkise, beschichtete Baumwolle von farbenmix vernäht, die schon eine Weile bei mir schlummert.




 Für diese Klappe musste eine ausgediente Jeans vom Ältesten her halten.



So, und nun habe ich das Problem, dass ich mich gar nicht entscheiden kann, welche ich nehmen soll. ;-)


Wechselklappe mit Reißverschluss

Wie versprochen kommen nach dieser Menge an Bildern noch ein paar, um zu erklären, wie ich die Klappe mit dem Reißverschluss gearbeitet habe.

Das ist meine fertig genähte Klappe. Ihr näht sie komplett fertig, wie in der Anleitung von Fräulein Farbenfroh beschrieben. Ich habe sie so gearbeitet, dass ich den original Bund der Jeans erhalte.



Nun müsst ihr genau schauen, welchen Teil des Reißverschlusses ihr an die Klappe nähen müsst und welcher bereits an der Tasche ist, damit die Klappe dann auch vom Reißverschluss her an die Tasche passt.

 Am einfachsten ist es, wenn ihr alles vor euch hinlegt wie es hin gehört.
(Den Reißverschluss an die Taschenrückseite -davon gibt es leider kein Foto- habe ich so angenäht: Stylefix (doppelseitiges Klebeband von farbenmix) auf die obere Seite kleben, aber ganz an den Rand. Papier vom Kleber abziehen, rechts auf rechts auf der Tasche positionieren (die Zähne zeigen nach unten zu dem darunter liegenden Reißverschluss) und nun den festgeklebten Reißverschluss nach oben klappen, so dass er seine endgültige Position hat. Siehe Foto oben. Nun knappkantig feststeppen. Ihr müsst nur darauf achten, nicht das Stylefix beim Nähen zu treffen, weil es sonst die Nadel verkleben kann. Ich habe bisher aber nur gute Erfahrungen damit gemacht.)

 Nun aber wieder zur Klappe. Hier ebenfalls Stylefix auf den Rand kleben,

und mittig auf den oberen Klappenrand postitionieren.

 Nun mit einem Reißverschlussfuß nähen.

An dieser Stelle war ich ganz stolz auf meine Maschine. 8 Lagen Jeans ohne Probleme!

 Fertig! Nun könnt ihr eure Wechselklappe an der Tasche anbringen,


Ich hoffe ich konnte euch die Wechselklappe verständlich erklären. Solltet ihr noch Fragen haben, schreibt mich einfach an.

Viele Grüße und bis bald
Hier

Kommentare:

Bastelschnitte, hat gesagt…

Hallo,
habe mich gerade in Deine Tasche verliebt... Die ist super schön geworden. Eigentlich habe ich schon viel zu viele Taschen, aber um diesen Schnitt werde ich wohl nicht herum kommen.

Viele Grüße
Britta

Astrid Ka hat gesagt…

Die Tasche ist grandios und wäre genau das Richtige für mich....
Ich drück mich allerdings immer wieder vorm Taschennähen...
GLG
Astrid

A Muscheid hat gesagt…

Hallo,
wirklich wunderschön deine Tasche. Ein absolutes Kunstwerk mit so vielen Details! Wie du nähen kannst, echt klasse!
LG
Anik

Sannes Neihstuv hat gesagt…

Moin, wow deine Tasche ist der Knaller und der Schnitt liegt hier und Stoffe liegen hier auch nun werde ich das mit der Wechselklappe auch so machen weil ich mich nicht entscheiden kann was ich für Stoffe nehme. Vielen Dank für deine Beschreibung :-)
LG Sanne